Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
Hauptgeschäftsstelle

Stadtsparkasse Schwedt
Dr.-Theodor-Neubauer-Str. 44
16303 Schwedt/Oder

Unsere BLZ und BIC
BLZ17052302
BICWELADED1UMX
Flexibel- und VL-Sparen

Zinsanpassungsverfahren aktueller Sparverträge 

Flexibel Sparen und VL-Sparen
Verkauf seit 01.08.2016

Der Guthabenzins beim Flexibel Sparen und beim vermögenswirksamen Sparvertrag ist variabel und entspricht der "Einlagefazilität" der Europäischen Zentralbank, maximal jedoch dem Zinssatz der zuletzt emittierten Bundesobligation. Die Zinsanpassung richtet sich nach der Änderung des Referenzzinssatzes.

Flexibel Sparen

Ihre Ausdauer wird belohnt. Neben den variablen Zinsen gibt es steigende Prämien bis zu 15,50 % auf den jährlichen Sparbetrag.
 

 

aktuelle Einlagefazilität seit 16.03.2016: -0,40 %
aktueller Sparzins seit 01.01.2017: 0,001 %

 

Zum Anpassungstermin wird die Veränderung des 3-Monats-Euribors im Vergleich zum letzten Termin überprüft. Weicht der Referenzzins um mindestens 0,25%-Punkte ab, wird eine Anpassung des variablen Darlehenszinses zum übernächsten Monatsbeginn vorgenommen. Liegt die Änderung unter 0,25%-Punkte bleibt der bisherige variable Darlehenszins bestehen.

 

Alte Sparverträge

Zinsanpassungsverfahren alter Sparverträge 

Flexibel Sparen und VL-Sparen (Verkauf bis 31.07.2016)

Der Guthabenzins ist variabel und entspricht der "Einlagefazilität" der Europäischen Zentralbank, maximal jedoch dem Zinssatz der zuletzt emittierten Bundesobligation.

Ausschlaggebend für eine Zinsanpassung ist die Veränderung des Referenzzinssatzes seit der letzten Kundenzinsanpassung. Sinkt oder steigt der Referenzzins um mindestens 0,25 %-Punkte, wird der Kundenzins entsprechend angepasst.

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

aktuelle Einlagenfazilität seit 30.06.2016: -0,40 %
Einlagenfazilität am 30.09.2015: -0,20 %
Differenz: -0,20 %
Zinsanpassung: nein 
aktueller Sparzins ab 01.01.2017: 0,001 %*

 

* Kompletter Verzicht auf Zinsanpassung nach unten zu Gunsten des Kunden seit 05.07.2012 bzw. teilweiser Verzicht am 03.12.2012, am 15.10.2014, am 15.10.2015, am 15.04.2016, am 15.10.2016 und am 01.01.2017 (alter Zins 0,05 % > Senkung um 0,049 % auf 0,001 %).

Flexibel Sparen (Verkauf bis 18.09.2015)

Der Guthabenzins ist variabel und entspricht der "Einlagefazilität" der Europäischen Zentralbank, maximal jedoch dem Zinssatz der zuletzt emittierten Bundesobligation.

Die Zinsanpassung richtet sich nach der Änderung des Referenzzinssatzes. Dieser ergibt sich aus dem Satz der Einlagenfazilität.

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

aktuelle Einlagefazilität seit 16.03.2016: -0,40 %
aktueller Sparzins seit 01.01.2017: 0,001 %* 

 

* Kompletter Verzicht auf Zinsanpassung nach unten zu Gunsten des Kunden seit 05.07.2012 bzw. teilweiser Verzicht am 03.12.2012, am 15.10.2014, am 15.10.2015, am 15.04.2016, am 15.10.2016 und am 01.01.2017 (alter Zins 0,05 % > Senkung um 0,049 % auf 0,001 %).

Flexibel Sparen (Verkauf bis 27.01.2011)

Die Zinsanpassung richtet sich nach der Änderung des Referenzzinssatzes. Dieser ergibt sich aus folgenden gleitenden Durchschnittszinsen:

  • zu 30 % aus dem 3-Monatsgeld-Interbankenzins (Quelle: Deutsche Bundesbank/aktuelle Zahlen)
  • zu 70 % aus der 10-Jahres-Bundesbank-Hypothekenpfandbriefrendite (Quelle: Deutsche Bundesbank/aktuelle Zahlen)

Ausschlaggebend für eine Zinsanpassung ist die Veränderung des Referenzzinssatzes seit der letzten Kundenzinsanpassung. Sinkt oder steigt der Referenzzins um mindestens 0,25 %-Punkte, wird der Kundenzins entsprechend angepasst.

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

aktueller Referenzzins am 30.06.2019: 1,11 %
Referenzzins am 30.09.2016 (letzte Kundenzinsanpassung): 1,82 %
Differenz: -0,71 %
Kundenzinsanpassung: nein 
aktueller Sparzins seit 01.01.2017: 0,001 %*

 

* Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.10.2014 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,24 % > Senkung um 0,19 % auf 0,05 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,08 %).

Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.10.2015 zu Gunsten des Kunden (aktueller Zins 0,05 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,25 %).

Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.04.2016 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,05 % > Senkung um 0,04 % auf 0,01 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,10 %).

Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.10.2016 zu Gunsten des Kunden (aktueller Zins 0,01 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,31 %).

Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 01.01.2017 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,01 % > Senkung um 0,009 % auf 0,001 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,051 %).

Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.10.2017 zu Gunsten des Kunden (aktueller Zins 0,001 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,29 %).

Flexibel Sparen (Verkauf bis 24.10.2010)

Der Guthabenzins ist variabel und entspricht der "Einlagefazilität" der Europäischen Zentralbank, maximal jedoch dem Zinssatz der zuletzt emittierten Bundesobligation.

Die Zinsanpassung richtet sich nach der Änderung des Referenzzinssatzes. Dieser ergibt sich aus dem Satz der Einlagenfazilität.

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

aktuelle Einlagefazilität seit 16.03.2016: -0,40 %
aktueller Sparzins ab 01.01.2017: 0,001 %* 

 

* Kompletter Verzicht auf Zinsanpassung nach unten zu Gunsten des Kunden seit 05.07.2012 bzw. teilweiser Verzicht am 03.12.2012, am 15.10.2014, am 15.10.2015, am 15.04.2016, am 15.10.2016 und am 01.01.2017 (alter Zins 0,05 % > Senkung um 0,049 % auf 0,001 %).

Prämiensparen Flexibel (Verkauf bis 31.03.2000) und VL-Sparen (Verkauf bis 18.09.2015)

Die Zinsanpassung richtet sich nach der Änderung des Referenzzinssatzes. Dieser ergibt sich aus folgenden gleitenden Durchschnittszinsen:

  • zu 20 % aus dem 3-Monatsgeld-Interbankenzins (Quelle: Deutsche Bundesbank/aktuelle Zahlen)
  • zu 20 % aus der 1-Jahres-Bundesbank-Hypothekenpfandbriefrendite (Quelle: Deutsche Bundesbank/aktuelle Zahlen)
  • zu 60 % aus der 5-Jahres-Bundesbank-Hypothekenpfandbriefrendite (Quelle: Deutsche Bundesbank/aktuelle Zahlen)

Ausschlaggebend für eine Zinsanpassung ist die Veränderung des Referenzzinssatzes seit der letzten Kundenzinsanpassung. Sinkt oder steigt der Referenzzins um mindestens 0,25 %-Punkte, wird der Kundenzins entsprechend angepasst.

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

aktueller Referenzzins am 30.06.2019: 0,03 %
Referenzzins am 30.12.2016 (letzte Kundenzinsanpassung): 0,26 %
Differenz: -0,23 %
Kundenzinsanpassung: nein 
aktueller Sparzins seit 01.01.2017: 0,001 %*

 

* Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.07.2012 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,32 % > Senkung um 0,07 % auf 0,25 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,29 %).  

Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.10.2013 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,25 % > Senkung um 0,10 % auf 0,15 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,25 %).

Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.10.2014 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,15 % > Senkung um 0,10 % auf 0,05 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,24 %).

Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.07.2015 zu Gunsten des Kunden (aktueller Zins 0,05 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,29 %).

Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 15.04.2016 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,05 % > Senkung um 0,04 % auf 0,01 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,22 %).

Teilweiser Verzicht auf Weitergabe der Zinssenkung vom 01.01.2017 zu Gunsten des Kunden (alter Zins 0,01 % > Senkung um 0,009 % auf 0,001 % > nicht weitergegebene Zinssenkung 0,271 %).

Variabler Darlehenszins

Zinsanpassungsverfahren variabler Darlehen 

Variabler Darlehenszins

 

Die Zinsanpassung variabler Darlehen richtet sich nach der Änderung des Referenzzinses, dem 3-Monats-Euribor. Ausschlaggebend für eine Zinsangleichung ist die Veränderung des 3-Monats-Euribors um mindestens 0,25 %-Punkte seit dem letzten Anpassungstermin.

Die Überprüfung findet zum Monats-Ultimo (bzw. am letzten Werktag des jeweiligen Monats) mit Zins vom Vortag statt:

30. März
30. Juni
30. September
30. Dezember

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

3-Monats-Euribor am 30.09.2016­ (letzte Kundenzinsanpassung): -0,301 %
3-Monats-Euribor am 30.06.2018: -0,345 %
Differenz: -0,044 %
Kundenzinsanpassung: nein 

 

Zum Anpassungstermin wird die Veränderung des 3-Monats-Euribors im Vergleich zum letzten Termin überprüft. Weicht der Referenzzins um mindestens 0,25%-Punkte ab, wird eine Anpassung des variablen Darlehenszinses zum übernächsten Monatsbeginn vorgenommen. Liegt die Änderung unter 0,25%-Punkte bleibt der bisherige variable Darlehenszins bestehen.

Dispositionskredit

Zinsanpassungsverfahren Dispositionskredit

Dispositionskredit (eingeräumte Kontoüberziehung)

 

Die Anpassung des Dispositionskreditzinssatzes richtet sich nach der Änderung des Referenzzinses, dem 3-Monats-Euribor. Ausschlaggebend für eine Zinsangleichung ist die Veränderung des 3-Monats-Euribors um mindestens 0,25%-Punkte seit dem letzten Anpassungstermin.

Die Überprüfung findet zum Monats-Ultimo (bzw. am letzten Werktag des jeweiligen Monats) mit Zins vom Vortag statt:

30. März
30. Juni
30. September
30. Dezember

Nachfolgende Berechnung soll das Zinsanpassungsverhalten verdeutlichen:
 

3-Monats-Euribor am 30.03.2016 (letzte Kundenzinsanpassung): -0,244 %
3-Monats-Euribor am 30.06.2019: -0,345 %
Differenz: -0,101 %
Kundenzinsanpassung: nein
Kundenzinssatz seit 01.05.2016: 7,633 %

 

Zum Anpassungstermin wird die Veränderung des 3-Monats-Euribors im Vergleich zum letzten Termin überprüft. Weicht der Referenzzins um mindestens 0,25%-Punkte ab, wird eine Zinsanpassung der Dispositionskredite zum übernächsten Monatsbeginn vorgenommen. Liegt die Änderung unter 0,25%-Punkte bleibt der bisherige Dispokreditzinssatz bestehen.

i